Archiv 2015

9. Dezember 2015
Patrick Hoffmann berichtet aus Tunesien

Gerade ist Patrick Hoffmann, der in diesem Jahr den Sonderpreis der Sir-Greene-Stiftung erhalten hat, aus Ägypten und Tunesien zugrückgekehrt. In der HAZ berichtet er, wie der Terror mit dem Tourismus die Lebensader Tunesiens trifft. Lesen Sie hier seinen Artikel.

 

24. November 2015
Bewerbungsfrist für die neuen Stipendien läuft

Plakat 2016 600

Ab sofort können sich junge Journalisten für die Stipendien 2016/2017 bewerben. Weitere Informationen und den Bewerbungsbogen finden Sie hier. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Februar 2016.

Anschließend wird der Vorstand der Sir-Hugh-Carleton-Greene-Stiftung die eingangenen Bewerbungen sichten und eine Vorauswahl treffen. Über die Vergabe entscheidet dann das Kuratorium.

 

15. November 2015
Jan Philipp Burgard berichtet aus Paris

Jan Philipp Burgard, Stipendiat des Internationalen Medien-Stipendiums 2011, hat im Weltspiegel vom 15.11.2015 nach den schweren Anschlägen aus Paris berichtet. Seinen Bericht können Sie über die Mediathek der ARD abrufen, er startet unmittelbar nach der Anmoderation.

 

2. November 2015
Patrick Hoffmann twittert aus Tunis

Patrick Hoffmann, der in diesem Jahr den Sonderpreis unserer Stiftung erhalten hat, ist am 31.10 2015 nach Tunis gereist, um fünf Jahre nach Beginn des Arabischen Frühlings ein Zwischenfazit zu ziehen. Über seinen Twitter Account @der_hopper berichtet er über seine Erlebnisse und Erfahrungen.

 

28. Oktober 2015
Carolin Fromm für Medienpreis nominiert

Carolin Fromm, die diesjährige Preisträgerin des Internationalen Medien-Stipendiums unserer Stiftung, ist mit ihrem Beitrag für NDR Info „Gewalt gegen Frauen in Mexiko“ für den Juliane Bartel Medienpreis 2015 nominiert worden. Der bundesweite Preis soll dazu beitragen, Geschlechterklischees in Frage zu stellen sowie Frauen als aktiv Handelnde und positive Identifikationsfiguren zu präsentieren.

 

20. September 2015
Martina Kormbaki trifft Linda Zervakis

Unsere diesjährige Stipendiatin des Internationalen Medien-Stipendiums, Marina Kormbaki, hat Linda Zervakis, Nachrichtensprecherin der „Tagesschau“, getroffen und mit ihr über Arbeit, Familie, Kindergeburtstage und die Griechen gesprochen. Beide haben griechische Wurzeln. Das interessante und informative Interview wurde am 19.09.2015 im Sonntagsmagazin der HAZ veröffentlicht.

 

18. September 2015
Carolin Fromm berichtet über die Rettung von Flüchtlingen

Am 18.09.2015 wurde im NDR-Fernsehen ein Beitrag von Carolin Fromm, diesjährige Preisträgerin des Internationalen Medien-Stipendiums, gesendet: „Rettet die Flüchtlinge!“ Carolin Fromm war zusammen mit ihrer Kollegin Johanna Leuschen an Bord der „Sea-Watch“ und begleitete die Crew auf ihrem Einsatz, die vor der lybischen Küste nach Flüchtlingen sucht und die Schiffbrüchigen aus Seenot rettet. In einer spannenden Reportage berichten sie über ihre Erlebnisse.

 

5. Juni 2015
Mehr Starter beim Sir Greene Cup 2015

Der Einladung des Presse Clubs Hannover zum zweiten Benefiz-Golfturnier zugunsten der Sir-Greene-Stiftung sind am 5. Juni 2015 bei strahlendem Sonnenschein mehr als 50 Golfer gefolgt. Auch die zweite Veranstaltung im Burgdorfer Golfclub war für die Stiftung ein großer Erfolg. Vom Reinerlös kann in diesem Jahr ein Internationales Medien-Stipendium finanziert werden.

Sir Greene Cup 2015_12

Foto © Joachim Giesel

 Lesen Sie hier den Bericht vom Sir Greene Cup 2015.

 

15. Mai 2015
Marina Kormbaki schreibt über Thessaloniki

Die diesjährige Preisträgerin des Internationalen Medien-Stipendiums, Marina Kormbaki, hat in der Ausgabe der HAZ vom 15.05.2015 auf Seite 3 „Blick in die Zeit“ einen sehr informativen Artikel über Thessaloniki geschrieben: „In der Stadt des guten Griechen

 

12. Mai 2015
Ann-Kathrin Seidel schreibt über den „Puddingmann“

In der HAZ ist am 12.05.2015 ein lesenswerter Artikel von Ann-Kathrin Seidel, Sir-Greene-Stipendiatin von 2014, erschienen: „Der ‚Puddingmann‘ und der Auszug der liberalen Juden aus Israel

 

15. April 2015
Stipendiaten 2015/2016 ausgewählt

Stipendiaten 2015
Valentin Schmidt, Carolin Fromm, Patrick Hoffmann, Marina Kormbaki,
Hartmuth Schulz (von links), Foto: Katharina Kümpel

Am 15.04.2015 hat das Kuratorium der Sir-Greene-Stiftung getagt und die Stipendiaten 2015/2016 ausgewählt. Auch in diesem Jahr fiel die Auswahl bei den sehr qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern nicht leicht. Der Vorsitzende des Kuratoriums, Valentin Schmidt, stellte fest, dass der Frauenanteil bei den Bewerbungen in diesem Jahr wieder auf 83% angewachsen und nur ein männlicher Bewerber in die engere Auswahl gekommen ist.

Internationales Medien-Stipendium
Das Internationale Medien-Stipendium haben in diesem Jahr Carolin Fromm und Marina Kormbaki erhalten.

Carolin Fromm arbeitet als freie Mitarbeiterin beim NDR in den Abteilungen Ausland und Aktuelles Fernsehen. Sie hat schon des Öfteren Lateinamerika bereist und will mit ihrem Stipendium wieder in diese Region, um von dort für die ARD Radio- und Fernsehbeiträge zu realisieren.

Marina Kormbaki bearbeitet als angestellte Redakteurin in der Madsack Mediengruppe beim „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ die Schwerpunkte Europa- und Migrationspolitik. Mit ihrem Stipendium möchte sie auf einer Recherchereise in der Republik Kosovo mehr über die aktuelle politische Entwicklung und die Probleme der Bevölkerung erfahren und anschließend über ihre Eindrücke in einer Reportage berichten.

Sonderpreis
Das Kuratorium hat in diesem Jahr auch wieder einen Sonderpreis für ein besonderes Projekt vergeben. Patrick Hoffmann, der die arabischen Länder bereist und auch dort studiert hat, möchte den fünften Jahrestag des Beginns des Arabischen Frühlings für ein Zwischenfazit nutzen und in einer großen, multimedialen Reportage über diese Länder berichten. Patrick Hoffmann, Sportreporter bei der Verlagsgesellschaft Madsack, wird während seines Aufenthalts auch einen Blick auf das Sportgeschehen werfen.

Das Leibniz-Stipendium wurde 2015 nicht vergeben.

 

24. März 2015
Einladung zur Stipendiatenfeier am 15. April

In einer gemeinsamen Veranstaltung mit „Vorwärts nach weit“, dem Treff für Politik, Medien und Wirtschaft, präsentiert das Kuratorium der Sir-Hugh-Carleton-Greene-Stiftung die Gewinner, die sich für das Internationale Medien- und das Leibniz-Stipendium qualifiziert haben,

am Mittwoch, den 15. April 2015
um 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
im Atrium des Alten Rathauses in Hannover (Eingang Schmiedestraße).

Die ehemaligen Stipendiatinnen Ann-Kathrin Seidel von der Mediengruppe Madsack und Anika Giese vom Axel-Springer-Verlag werden von ihren spannenden Stationen in Syrien und Großbritannien berichten.

Sind Sendungen wie die heute-Nachrichten oder das Politbarometer nicht Formate einer aussterbenden Generation? Was müssen Nachrichten heute leisten, um gegen Boulevard-Journalismus und Promi-Berichterstattung anzutreten?  Diesen Fragen stellt sich Matthias Fornoff, seit Juli 2014 Leiter der Hauptredaktion „Politik und Zeitgeschehen“ des ZDF. Das Interview führt der  freie Journalist und ehemalige Stipendiat der Sir-Hugh-Carleton-Greene-Stiftung, Alexander Nortrup.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit Ihnen und bitten um verbindliche Anmeldung: telefonisch unter 05102 901-1124, per Fax unter 05102 901-129 oder per E-Mail unter kommunikation@nsa.adac.de.

 

19. März 2015
Ann-Kathrin Seidel schreibt Leitartikel der HAZ

Die Stipendiaten der Sir-Greene-Stiftung gehen ihren Weg. Heute hat Ann-Kathrin Seidel, Gewinnerin des Internationalen Medien-Stipendiums 2014, den Ausgang der Wahlen in Israel in einem Leitartikel der HAZ kommentiert.

 

2. Februar 2015
Stipendiatenfeier findet am 15. April statt

Der Zeitplan für die Stipendiatenvergabe 2015/2016 steht nun fest:
In seiner Sitzung am 25.03.2015 wird der Vorstand der Sir-Greene-Stiftung eine Vorauswahl unter den eingegangenen Bewerbungen für das Internationale Medien-Stipendium und das Leibniz-Stipendium 2015/2016 treffen. Die Kuratoriumssitzung der Sir-Greene-Stiftung, in der die Preisträger für die diesjährigen Stipendien ausgewählt werden, findet am 15.04.2015 statt.
Am selben Tag werden die frischgebackenen Stipendiaten in einer feierlichen Veranstaltung der interessierten Öffentlickeit präsentiert.

Wer sich bewerben will, hat dafür noch bis zum 28. Februar Gelegenheit. Weitere Informationen finden Sie hier.